RÜCKBLICK 2012

Bilder

Videos

Erfolgreicher Beginn einer neuen Dekade

Wieder war ein Teil der rund 140 Twinduristen bereits am Donnerstag zur neuen Location, der Burg Katlenburg, angereist und konnte so zumindest am Freitag noch bei frühlingshaftem Wetter auf erste Erkundungstouren durch den Harz gehen.

Am Samstag starteten die Teilnehmer pünktlich nach dem Frühstück zur beliebten Roadbook-Rallye. Die rund 175km führten diesmal zunächst über kurvenreiche Schlenker durch den Südharz, bevor es auf kleinen und kleinsten Sträßchen - oder optional auf diversen Schotterpisten - quer durchs Eichsfelder Land zurück zur Katlenburg ging. Und obwohl es fast den ganzen Tag überwiegend „feucht“ bleib, wurde der Spaß am Fahren, Erkunden und Aufgaben lösen keineswegs getrübt. Bei der Rückkehr zur Burg erwartete die 15 Teams dann noch ein besonderes Highlight: der parallel auf dem Gelände stattfindende Mittelaltermarkt lud in historischem Ambiente zum Schlendern, Verweilen und Schlemmen ein.Nach dem gemeinsamen Abendessen in Form eines leckeren und reichhaltigen Grill-Buffets, wurde bereits die obligatorische Siegerehrung sehnsüchtig erwartet. Nach ausgiebiger Würdigung und Ehrung aller Ergebnisse und Platzierung, folgte zum Abschluss noch eine kurzweilige Foto-Dokumentation von Jens zum Thema „Familien-Motorrad-Urlaub in Süd-Norwegen“.

Zur Ehrenrettung des Teams „Seven Up“ sei noch folgender Hinweis gegeben, der uns leider erst nach der Siegerehrung erreichte: Das Team hat die Roadbook-Rallye mitnichten aufgrund Wetterfühligkeit abgebrochen, sondern hat sich - im Gegenteil - im wahrsten Sinne des Wortes den A.... aufgerissen! So erfolgte die frühzeitige Rückkehr nicht freiwillig, sondern nach einem Sturz zur Sanierung des dabei betroffenen Hinterteils.

Trotz widriger Wetterumstände und der etwas beengten Platzverhältnisse durch den Mittelaltermarkt, war das Feedback aller Twinduristen rundum positiv und das Treffen wiedermal ein voller Erfolg! Ein Verdienst, der sicher ebenso auf das Konto der neuen Location geht. Denn das Team um Torsten Runge, bei dem wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken möchten, zeigte sich von der ersten Minute an äußerst engagiert, uns den Aufenthalt so angenehm und entspannt wie möglich zu gestalten.

Unser besonderer Dank gilt aber wieder den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die uns nun schon im 11. Jahr treu und zahlreich begleiten und ohne die ein solches Treffen nie möglich wäre. So freuen wir uns schon gemeinsam mit Euch auf das nächste Jahr!

Euer Orgateam vom Twinduro-Treffen

Roadbook, Karte und GPS-Tracks