RÜCKBLICK 2013

Bilder

Videos

So muss Twinduro.

Nach einem verregneten aber durchaus gelungenen Debut in 2012, empfing uns die Burg Katlenburg diesmal mit einem strahlend blauen Himmel bei frühsommerlichen Temperaturen. Kein Wunder also, dass wieder zahlreiche Twinduristen aus allen Winkeln der Republik angereist kamen, um die Burganlage im Rahmen des 12. Twinduro-Treffen vom 3. bis 5. Mai 2013 zu „belagern“.

In den vergangenen Monaten hatte das Burg-Team um Torsten Runge ganze Arbeit geleistet und einige Zimmer im Haupthaus mit eigenem Bad und WC ausstatten lassen. Darüber hinaus kamen diverse neue Räumlichkeiten hinzu und sogar die Kapazitäten auf dem Zeltplatz konnten erhöht werden, so dass jede Teilnehmer und jede Teilnehmerin ein adäquate Plätzchen finden konnte.

Neben dem üblichen Rahmenprogramm mit leckeren Abend-Buffets, bebildertem Jahresrückblick und dem obligatorischen Diavortrag, war in diesem Jahr auch wieder die Firma TOURATECH mit von der Partie. Das markant-gelbe Zelt hatte nicht nur zahlreiche Infos für Reise- und Umbau-Wütige zu bieten, sondern beherbergte auch 2 sehenswerte Motorrad-Exemplare: eine vollausgestattete SuperTénéré im Fernreise-Outfit sowie eine Rallye erprobte Version der BMW F800GS.

Knapp ein Viertel der Teilnehmer nutzte die Chance, bereits am Donnerstag anzureisen, um am Freitag entweder das „Revier“ schon mal auf eigene Faust zu erkunden oder das 2012er-Roadbook nochmals bei besseren Witterungsbedingungen abzufahren. Das ganze besondere Highlight stellte aber auch in diesem Jahr wieder die allseits beliebte Roadbook-Rallye dar. Auf kleinen Sträßchen, Feldwegen und Schotterpisten ging es mit einem ersten Schlenker zunächst zwischen Einbeck und Bad Gandersheim in Richtung Nord-Westen und anschließend in fast entgegengesetzter Richtung nordöstlich direkt in den Harz hinein. Vorbei an Bad Grund und Clausthal-Zellerfeld bis nach Altenau und entlang des Sösestausees und über Osterode zurück zur Katlenburg. Unterwegs gab es zahlreiche Fragen zu Land und Leuten zu beantworten, versteckte Inschriften zu finden, Bilderrätsel zu lösen, den Tastsinn zu erproben oder im Vorbeifahren diverse Blechbüchsen umzuwerfen. Insgesamt waren 15 Teams mit skurrilen Namen wie „Pussy Clutch“, „After Eight“, „Frau im Spiegel“ oder „Harzer Roller“ angetreten, um einen der beliebten Preise einzuheimsen.
Und dass das Kämpfen um jeden Punkt bei schönem Wetter vermutlich noch viel mehr Spaß macht und den Ehrgeiz in besonderer Weise weckt, dokumentierte sich in der Tatsache, dass wir erstmalig 2 punktgleiche Siegerteams küren durften.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz, ganz herzlich für die rege Teilnahme, das unbändige Engagement und eure offensichtliche Begeisterung bedanken. Ihr seid der Grund, warum wir selbst nach 12 Jahren immer noch nicht müde sind. Deswegen machen wir in gewohnter Weise auch in 2014 weiter! Und der Termin steht sogar schon fest:
Das
13. Twinduro-Treffen findet vom 2.-4. Mai 2014 wieder auf der Burg Katlenburg statt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!
Euer Twinduro-Orgateam

Roadbook, Karte und GPS-Tracks