Rückblick 2018

Oder: „Happy Birthday Africa Twin!“

Mit recht frischen Temperaturen im einstelligen Bereich konnte man es am Freitagfrüh noch nicht wirklich ahnen – allenfalls die diversen Wetter-Apps kündigten ein Wochenende mit sommerlichen Höchstwerten an. Aber kaum hatte sich die Sonne Ihren Weg durch die letzten Wolkenfetzen gebahnt, war klar: die rund 170 „Twinduristen“ (neuer Teilnehmerrekord!), die aus alle Winkeln der Republik und sogar aus der Schweiz zum 17. TWINDURO-Treffen auf der Tonenburg im Weserbergland angereisten waren, konnten getrost die Regenkombi zu Hause lassen.

Kaum auf der Burg angekommen, galt es für die Teilnehmer zunächst den “Check-In” anzusteuern, um sich mit den nötigen Infos und Utensilien für das Treffen-Wochenende auszustatten. Nach dem gemeinsamen Abendessen folgte die obligatorische Begrüßung sowie Einweisung zur bevorstehenden Roadbook-Rallye.

Bevor am Lagerfeuer mit Livemusik (Sponsored by Tonenburg) der erste Tag entspannt zu Ende ging, gab es noch ein kleines bebildertes „Opening“ zum diesjährigen Motto der Veranstaltung: „30 Jahre Africa Twin„.
1988 erschien nämlich mit der Honda XRV 650 Africa Twin (RD03) das erste Serien-Modell einer Baureihe, die inzwischen und mit Recht zur Legende wurde. Um dieses Jubiläum gebührend zu zelebrieren, hatte sich das Orgateam verschiedene Aktions-Highlights einfallen lassen: eine Diashow, ein Sonderparkplatz für alle Africa Twin Fahrer, ein Jubiläums-Pavillon mit dem ältesten und jüngsten „Sproß“ der AT-Familie , eine Präsentation der kompletten Modellreihe – allesamt in den typischen HRC-Farben (rot-blau-weiß) sowie diverse Individual-Umbauten unterschiedlicher AT-Modelle. Unser besonderer Dank gilt dabei Honda Wellbrock aus Lilienthal, die uns eine nagelneue CRF1000L Africa Twin Adventure Sports (das Jubiläums-Modell) zur Verfügung gestellt hatten.

Aber auch bei der traditionellen  Roadbook-Rallye, die am Samstag wieder rund 180km auf kleinsten Straßen, Feld- und Waldwegen quer durchs Weserbergland führte, waren Fragen und Aufgaben rund um das Thema „Africa Twin“ eingebaut.
Als Mittagsstation, fast genau auf halber Strecke, wurde das Gasthaus Plumbohm in Adelebsen angesteuert, die für die hungrigen und durch den offroad-lastigen ersten Roadbook-Abschnitt ordentlich eingestaubten Enduristen kühle Getränke und eine extra Twinduro-Speisekarte im Angebot hatten.

Nachdem alle Streckenkilometer abgefahren, alle Fragen beantwortet sowie Aufgaben und “Stations-Prüfungen” erfüllt waren, konnten sich die Teilnehmer – zurück auf der Tonenburg – an einem umfangreichen Grillbuffet stärken.

Bei der anschließend Siegerehrung warteten auf die besten Teams wieder attraktive Preise!

Nach der Siegerehrung ließen sich die Einen von Dennis Ciminski-Tees mit seinem Vortrag: TRANS ASIA – oder “The long way home – Kurs West” in die Welt des Fernreisens entführen, während die Anderen den Abend ganz entspannt am Lagerfeuer vor dem Ackerhaus ausklingen ließen.

Ganz besonders haben wir uns wieder über den stetig ansteigenden Nachwuchs-Anteil gefreut – ob als mitfahrende Kids auf dem Sozius bzw. im Beiwagen oder als selbstfahrende Teenies und Twens mit eigener (Leichtkraft-)Enduro. Noch nie waren so viele „Twinduro-Youngster“ mit dabei. Dies zeigt ein mal mehr den echten “Familien-Charakter” dieser einzigartigen Veranstaltung.

In diesem Sinne freuen wir uns schon riesig auf Euch beim
18. TWINDURO-Treffen – vom 10.-12. Mai 2019 auf der Tonenburg!

Euer
Twinduro Orgateam

Bilder


weitere Fotos 
in Kürze verfügbar

Roadbook, Karte & GPS-Tracks zum Download

 

* Vielen Dank an Ralf S.!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen